Zibbz schafft es nicht ins ESC-Final

Die Konkurrenz war zu gross: Das ESC-Final muss ohne die Schweiz über die Bühne gehen. Mit dem Anti-Mobbing-Song von Zibbz konnte die Schweiz zu wenig punkten.

Grosser Druck lag auf dem Geschwisterpaar Corinne und Stefan Gfeller. Die beiden wollten in Lissabon die Ehre der Schweiz retten und dafür sorgen, dass unser Land endlich wieder am grossen ESC-Final teilnehmen kann. Doch es hat nicht gerreicht.

Am Donnerstag findet der zweite Halbfinal statt und am Samstag die grosse Finalshow.

Tweets by TwitterDev


Angela Mueller
veröffentlicht: 8. Mai 2018 19:59
aktualisiert: 8. Mai 2018 23:15