So kannst du dein Zelt aufpimpen

Schaumstoff-Platten für einen weichen Boden, eine selbstgemachte Wasserkanister-Lampe und Kerzenwachs für geschmeidige Reissverschlüsse: So machst du dein Zelt zu einer Wohlfühloase.

Zugegeben - entscheidest du dich, während des OpenAir St.Gallen im Sittertobel zu schlafen, wirst du dich kaum so wohl fühlen wie in den heimischen vier Wänden. Alles ist schlammig, du musst in der Schlange stehen, um pinkeln zu können, und über Nacht wird es ziemlich kühl.

Mit ein paar wenigen Tricks kannst du dein Zelt aber wenigstens ein bisschen aufpimpen. Damit du dich weniger über Dreck in deinem Schlafgemach beklagen musst, du am Sonntagabend keine Rückenschmerzen hast und du deine Sachen nicht verlierst. «Nifty» hat 7 simple Möglichkeiten gesammelt, wie du deinen Aufenthalt am Festival angenehmer gestalten kannst:

Wie du am besten mit dem angesagten Regenfall am OASG umgehst, erfährst du hier.

Laurien Gschwend
veröffentlicht: 26. Juni 2017 14:48
aktualisiert: 27. Juni 2017 15:07