Kein Gefängnis für US-Rapper Coolio wegen Waffenbesitzes

Mildes Urteil gegen Rapper Coolio: Wegen Waffenbesitzes hat er drei Jahre auf Bewährung bekommen.
© KEYSTONE/AP Invision/CHRIS PIZZELLO
US-Rapper Coolio kommt um eine Gefängnisstrafe herum. Auf dem Flughafen in Los Angeles im September war in seinem Rucksack eine Handfeuerwaffe gefunden worden. Der Richter verhängte eine dreijährige Bewährungsstrafe. Zudem muss Coolio gemeinnützige Dienste leisten.

Der Sänger («Gangsta's Paradise») war bereits 2001 wegen Waffen- und 2009 wegen Drogenbesitzes verurteilt worden. Aus diesem Grund darf er keine Waffen besitzen, schreibt die «Los Angeles Times».

Der 53-Jährige, der eigentlich Artis Leon Ivey Jr. heisst, landete 1995 mit «Gangsta's Paradise» einen Nummer-Eins-Hit und gewann dafür einen Grammy. Danach wurde es ruhig um den Rapper.

veröffentlicht: 27. Oktober 2016 07:50
aktualisiert: 27. Oktober 2016 08:05