So schön war die FM1-Sommer-Bootstour

Das Schiffshorn war das Zeichen – 40 Personen haben darauf jeweils ins FM1-Studio angerufen und sich für die FM1-Bootstour angemeldet. Am Mittwochabend stach dann die MS-Zeppelin in den Bodensee.

Der Kapitän der MS Zeppelin fuhr seine 40 Gäste von Romanshorn mitten auf den See. So konnten sie den Sonnenuntergang aus einer ganz speziellen Perspektive sehen. «Es war mega schön, den Feierabend auf dem Bodensee zu verbringen und spannend, von den vielen FM1-Hörerinnen und -hörern zu erfahren, was sie so machen – das Spektrum war breit und reichte von der Lastwagenfahrerin bis zum Koch», sagt FM1-Wachmacher Felix Unholz. Er und sein Morgenteam, Aurelia und Morgen-Joe, haben die Gewinner auf der Bootstour begleitet.

«Es hat sich absolut gelohnt, anzurufen und dabei zu sein», sagt FM1-Hörer Stefan Geeser. Wie er waren alle Teilnehmer begeistert vom Ausflug. Ein spezieller Moment war, als eine Kajak- Formation am Schiff vorbei fuhr. «Es sah ein bisschen aus, als wären es Delfine», sagt Felix Unholz. «Es war wirklich einer der schönsten Abende in meinem Jahr – normalerweise gehe ich ja früh ins Bett.» Der jüngste Teilnehmer auf der Bootstour war 8 Jahre alt. «Doch der herzigste war ein Hund namens Lucky.»

(red.)

Sarah Lippuner