Fun Facts zu 7 grossen Sommerhits

Welchen Sommerhit magst du besonders gerne?
Welchen Sommerhit magst du besonders gerne?
© iStock
Was haben Mambo No. 5 und Fussball gemeinsam? Was verbindet den Ketchup-Song mit einem Gangster-Rap und wie wird aus einer Alkoholwerbung plötzlich ein Nummer-1-Hit? Wir haben für euch lustige Fakten zu sieben grossen Sommerhits.

Bacardi Feeling/Summer Dreaming – Kate Yanai

Fun Fact: Eigentlich war dieser Song nur ein Werbesong für Bacardi-Rum, der für den europäischen Markt aufgenommen wurde. Weil ein französischer Komponist aber das Potenzial hinter der Melodie witterte, verwandelte er das Werbestück im Jahr 1991 mit einer Sängerin zu einem radiotauglichen Song mit dem Titel «Summer Dreaming». Alkohol hat also tatsächlich einen guten Song hervorgebracht.

Übersetzung Refrain: «Was ich fühle, war niemals so leicht. Wenn ich träume, Sommerträume, wenn du bei mir bist.»

Sweat (A La La La La Long) – Inner Circle

Übersetzung Refrain: «Mädchen ich will dich zum schwitzen bringen. Schwitzen bis du nicht mehr kannst. Und wenn du schreist, werde ich dich noch weiter antreiben. Mädchen, ich will dich zum schwitzen bringen, schwitzen bis du nicht mehr kannst. Und wenn du aufschreist, treibe ich dich weiter an. A lalalalala long....»

Kritik: Bei diesem Lied, das 1992 veröffentlich wurde, fiel anfänglich niemandem auf, dass es sich um einen schlüpfrigen Song handelt. So fröhlich wie «Inner Circle» den Song trällert, denkt man automatisch an Sommer, Sonne, Sonnenschein und ganz viel tanzen. Erst später wurde der Song von einzelnen Personen als «unangebracht» betrachtet. Dass der Song Sex beschreibt ist relativ offensichtlich.

Fun Fact: Auf den Philippinen lebt ein Krokodil mit dem Namen Lolong. Deshalb hat das Wildlife Center als Titelmelodie diesen Song gewählt.

Macarena – Los Del Rio

Fun Fact: Es gibt vermutlich keinen Song auf der Welt, den mehr Menschen tanzen können. Macarena ist einer der Songs, der am längsten in den Charts war, nämlich 60 Wochen. Entstanden ist er an einer privaten Party. Das Duo Los del Ro war an einer Party eingeladen und so beeindruckt von einer Flamengo-Tänzerin, dass sie ihr spontan ein Ständchen sangen. Die Tänzerin hiess «Magdalena». Weil es den Song «Magdalena» aber schon gab, wurde er in «Macarena» umgewandelt. Auch «Macarena» ist ein beliebter Mädchennamen in Andalusien.

Übersetzung: Im Originaltext heisst es: «Dale a tu cuerpo alegra Macarena. Que tu cuerpo es pa' darle alegra y cosas buenas. Dale a tu cuerpo alegra Macarena.Eh,? Macarena! Aaay!» Übersetzt heisst das ungefähr: «Schenke deinem Körper Freude, Macarena. Dein Körper ist dazu bestimmt, Freude zu bereiten. Schenke deinem Körper Freude, Macarena. Hey, Macarena.»

Coco Jamboo - Mr. President

Übersetzung Refrain: «Heb mich hoch, lass mich runter. Stell meine Füsse zurück auf den Boden. Heb mich hoch, nimm mein Herz und mach mich glücklich. Ayyayaya Coco Jambo ayyayai!»

Trennung: Die Gruppe löste sich um 2007 komplett auf. Die Frontsängerin Judith Hinkelmann, bekannt als T-Seven moderiert seit einigen Jahren bei einem Radiosender. Daniela Haak aka Lady Danii studierte Mode-Design und gründete ein eigenes Mode-Label. Ausserdem gibt sie Selbstbehauptungskurse. Der Frontmann Delroy Rennalls, Lazy Dee, arbeitet heute als Produzent und Songwriter. Er tritt immer noch mit den Songs von «Mr. President» auf. Vor einigen Jahren gab es eine kleine Reunion von Hinkelmann und Rennalls:

Mambo No. 5 - Lou Bega

Ursprung: Das Lied «Mambo No. 5» wurde vom Münchner David Lubegas geschrieben. Er entdeckte die Mambo Musik während eines Urlaubs in Miami in den 90er-Jahren.

Fun Fact: Es gab einmal einen englischen Fussballspieler mit dem Namen Yado Mambo. Er versuchte verzweifelt in seinem Club die Nummer 5 zu kriegen. Leider gehörte diese dem Captain. Für einen wohltätigen Zweck wurde ein Foto von Mambo im Nummer 5 T-Shirt versteigert. Das war aber das einzige Mal, das Mambo das T-Shirt tragen durfte.

Übersetzung Refrain: «Ein bisschen von Monica in meinem Leben. Ein bisschen Erica an meiner Seite. Ein bisschen von Rita, ist alles was ich brauche. Ein wenig von Tina ist, was ich sehe. Ein bisschen von Sandra in der Sonne. Ein wenig von Mary die ganze Nacht lang. Ein wenig von Jessica, hier bin ich. Ein wenig von dir macht mich zu deinem Mann.»

The Ketchup Song – Las Ketchup

Fun Fact: Der Song «Aserejé» oder «The Ketchup Song» stammt eigentlich vom Hip-Hop Song «Rapper's Delight» der «Sugarhill Gang» ab.

Gemäss spanischen Sprachwissenschaftlern handelt es sich beim Songtext von «Aserejé» um «Spanglish». Aus den Zeilen «I said a hip hop, a hippie the hippie ..» wurde «Aserejé ja de jé de jebe..». Und die Zeile «the boogie and the boogity beat» verwandelte sich zu «de bugi an de buididipí».

Übersetzung Refrain: Gibt es eben nicht. Der Refrain: «Aserejé ja de jé de jebe, tu de jebere seibiunouva, majavi an de bugui an de buididpi» ist die phonetische Beschreibung des Textes der Sugarhill Gang («I said a hip hop the hippie, the hippie / To the hip hip hop and you don't stop / A rock it to the bang bang boogie / Say, up jump the boogie, to the rhythm of the boogie, the beat»)

Ai Se Eu Te Pego!– Michel Teló

Fun Fact: Der Song schaffte es über die Fussballplätze nach Europa. Spieler tanzten die Bewegungen nach einem Torerfolg nach - unter anderem Cristiano Ronaldo. So schwappte der Erfolg aus Brasilien nach Europa rüber.

Ursprung: Das Lied wurde ursprünglich von Studentinnen - um die Sängerin und Unterhalterin Sharon Acioly - komponiert. Der Refrain soll bei einer Fahrt ins Disneyland in den USA entstanden sein. Michel Telo ist nur der Interpret, nicht der Autor.

Übersetzung: «Süsse, Süsse. Du bringst mich um den Verstand. Oh, wenn ich dich berühre. Oh, wenn ich dich berühre.»
Lara Abderhalden