Ostschweiz
St. Gallen

Kritik an Podiumsteilnahme von Marco Rima

Kritik an Podiumsteilnahme von Marco Rima

Quelle: TVO

Komiker Marco Rima sorgte in der Corona-Pandemie mit kontroversen Äusserungen für Schlagzeilen. Da er jedoch auch ehemaliger Lehrer ist, nimmt er an einem Podium des St.Galler Bildungstags für Berufs- und Mittelschullehrpersonen teil. Diese Teilnahme sorgt für Kritik.

Marco Rima soll am St. Galler Bildungstag der Sekundarstufe II teilnehmen. Das berichtet «Das St.Galler Tablatt» in einem Online-Artikel und nennt die Teilnahme einen «komödiantischen Unfall».

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Demnach sind Lehrpersonen und Politiker gar nicht «amused», sondern konsterniert, dass ausgerechnet Rima am Bildungstag dabei sein soll. Denn der Komiker und Massnahmekritiker Rima fiel während der Coronazeit mit kontroversen Positionen auf. «Wäre es nur ein Comedy-Act, würden wir es verstehen. Damit kennt er sich aus», zitiert das «St.GallerTagblatt» einen Lehrer.

Der Bildungstag findet am 18. November 2023 statt. Im Programm soll Rima als «Primarschullehrer» angekündigt worden sein. Rima war vor seiner Zeit als Komiker von Beruf Lehrer und ist als Experte an den Bildungstag eingeladen. TVO ist der Geschichte nachgegangen.

(TVO/sas)

veröffentlicht: 1. September 2023 22:32
aktualisiert: 1. September 2023 22:32
studio@radiofm1.ch