Ätzende Flüssigkeit läuft in Güterwaggon aus

Für die Umwelt und die Bevölkerung bestand keine Gefahr.
© Kantonspolizei St.Gallen
Aus einem 20 Liter Kanister ist am Freitagabend eine ätzende Flüssigkeit in einen Güterwagen am Bahnhof Schwarzenbach ausgelaufen. Daraufhin wurde die Chemiewehr aufgeboten, welche die Flüssigkeit neutralisieren und den Waggon reinigen konnte.

Mitarbeitende der SBB stellten am Freitagabend gegen 22 Uhr einen Güterzug zusammen. Dabei bemerkten sie in einem der Waggons eine Flüssigkeit, die aus einem Behälter austrat. Wie sich herausstellte, handelte es sich dabei um eine ätzende alkalische Flüssigkeit – die als Bodenreinigungsmittel verwendet wird – und welche aus einem 20-Liter-Kanister ausgelaufen war.

Gestützt auf diese Meldung wurde sowohl die örtliche Feuerwehr als auch die Berufsfeuerwehr St.Gallen mit der Chemiewehr und einem Chemiesachverständigen aufgeboten. Die SBB bot ihrerseits einen Löschzug auf. Damit wurde der Güterwaggon in eine Verladehalle verschoben. Dort konnte die Chemiewehr den auslaufenden Stoff neutralisieren und die entstandene Verunreinigung beseitigen.

Für die Umwelt und die Bevölkerung bestand keine Gefahr und auch verletzt wurde niemand.

(red.)

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 16. September 2023 12:50
aktualisiert: 16. September 2023 12:50
studio@radiofm1.ch