«I ha no nie...» mit Lo & Leduc

Lo & Leduc erklären, wieso «chnüsperle» und Bratwürste «grusig» sind Wir haben mit Lo & Leduc das beliebte Trinkspiel «I ha no niä...» gespielt. Wie aus dem Thema Bratwurst plötzlich eine Diskussion über tote Tiere entfachte und wie die beiden Fragen über ihr Liebesleben auswichen, seht ihr im Video.

Erst kürzlich haben die beiden Rapper Lo & Leduc ein Gratis-Album auf ihrer Webseite veröffentlicht. Diesen Freitag starten sie ihre Tour, die sie als erstes ins Kugl nach St.Gallen führt. Kurz vor ihrem ersten Auftritt dieses Jahr wollten wir von den beiden unter anderem wissen, ob sie schon einmal eine Ostschweizerin geküsst haben oder an der Olma gewesen sind.

Im Spiel «I ha no niä...» werden üblicherweise mit einem Schluck Alkohol Geheimnisse gebeichtet. Wir haben den beiden «Militärguetzli» hingestellt. Immer wenn sie eine der Behauptungen schon gemacht haben, mussten sie ein Guetzli essen. Eine trockene Sache, was man vom Interview nicht behaupten kann:

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Auch Popstars lassen sich für die Steuererklärung Zeit. Wie viel Zeit bleibt aber während der Tour für eine Freundin? Beim «entweder...oder» fragten wir Lo & Leduc, ob sie denn nun vergeben sind. Sie wichen aus.

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Betreffend des Tourstarts am Freitag in St.Gallen laufen die letzten Vorbereitungen. «Wir sind freudig nervös», sagen die beiden. «Der Start ist immer speziell, weil man keine Erfahrungswerte hat, aber wir freuen uns.» Tickets für das Konzert gibt es hier. Mit vielen Erfahrungen im Gepäck werden die Berner im Sommer zurückkehren. Sie werden am Openair St.Gallen auf der Sternenbühne spielen. Ob sie im Sittertobel wieder eine Ostschweizerin küssen?

Lara Abderhalden