Grönemeyer und Forster am Summerdays

Das Summerdays Festival in Arbon wartet gleich mit zwei deutschen Headlinern auf. Mark Forster und Herbert Grönemeyer beehren die Bühne am Bodensee. Heute startet der Vorverkauf.

«Die Veranstalter freuen sich, zum ersten Mal Herbert Grönemeyer anzukünden. Ebenfalls werden Mark Forster und Kodaline ihr Debut am See geben», heisst es in der Medienmitteilung des Summerdays Festival.

Herbert Grönemeyer gehört zu den ganz Grossen. Alleine in Deutschland hat er über 17 Millionen Platten verkauft. Mit seinem letzten Album «Tumult», das vor einem Jahr erschien, eroberte er in Deutschland einmal mehr die Spitze der Charts (wie mit allen seinen letzten elf Alben).

Mark Forster gehört zur neuen, modernen Generation der deutschen Pop-Musik. Er ist auch bekannt wegen seiner Auftritte als Juror bei «The Voice of Germany». Im kommenden Jahr wird er zum ersten Mal in Arbon spielen.

Kodaline sind bekannt für die grossen Gefühle. Die Iren mischen emotionale Balladen mit rockigen Momenten und einer Prise Indie.

Neben den internationalen Acts kommen nächstes Jahr auch einige Schweizer Musikerinnen und Musiker nach Arbon. So treten unter anderem Bastian Baker oder das Saint City Orchestra (die St.Galler Band, die kürzlich ihre erste Platte taufte) auf. Auch der Classic Rock darf nicht fehlen: Mit Wishbone Ash treten Legenden des Blues und Hardrock auf.

Das gesamte Lineup des Summerdays Festivals in Arbon wird am 6. Februar 2019 kommuniziert.

Das Summerdays Festival am Bodensee findet am 23. und 24. August 2019 zum zwölften Mal in Arbon statt. In den letzten sieben Jahren war es fünfmal ausverkauft. Tickets gibt es ab heute Dienstag hier. Ein Tagespass kostet 99 Franken, ein Zweitagespass 180 Franken.

Sandro Zulian