Francine Jordi ist Gotte eines Kirschbaums

Francine Jordi mit Co-Moderator Alexander Mazza in der «Stadlshow» vom 12. September 2015. Über die schlechten Kritiken für die Premierensendung soll sie nun ein Kirschbaum trösten (Archiv).
© /APA/PETER KRIVOGRAD
«Ä Chriesiboum» für Francine: Das Salzburger Landesstudio des ORF hat die Berner Schlagersängerin und «Stadlshow»-Moderatorin Francine Jordi zur Patin eines Kirschbaums ernannt. Die frischgebackene Gotte sagt artig «Bussi» und freut sich auf die erste Ernte.

«Eine schöne Ehre, vielen Dank!» schrieb Jordi auf Facebook. Dazu postete sie ein Bild, das sie mit einer Urkunde zeigt, die den Kirschbaum als «Tamara» ausweist. Gemäss Agroscope zeichnet sich diese Sorte durch herzförmige Früchte aus - und Herz passt ja ganz gut zu volkstümlichem Schlager.

Derweil ist Jordi immer noch in Sachen Schadensbegrenzung auf Interview-Tournée. Nachdem ihre erste «Stadlshow» zum Teil heftig kritisiert worden war, betonte sie am Sonntag in «Glanz & Gloria Weekend» erneut, dass sie mit einigen Kritikpunkten einverstanden sei. Bedenken wegen des hohen Anteils an unbekannten Interpreten beispielsweise habe sie selber im Vorfeld der Sendung vorgebracht.

Lara Abderhalden
veröffentlicht: 21. September 2015 14:52
aktualisiert: 21. September 2015 15:06
studio@radiofm1.ch