«DSDS»-Kandidatin Aline hat 50 Kilo zugelegt

Die Aargauerin Aline Bachmann will es noch einmal bei «DSDS» versuchen - vorher aber noch gewaltig abspecken. 2013 hatte ihr Dieter Bohlen empfohlen «sich visuell gewaltig den Arsch aufzureissen». (Facebook)
© Facebook
Aline Bachmann hatte 2013 Furore gemacht, weil sie trotz ihrem Geständnis, gestohlen zu haben, bei «Deutschland sucht den Superstar» weiterkam. Nach ihrem Rausschmiss nahm die Wuchtbrumme 50 Kilo zu. Jetzt rückt sie dem Speck zu Leibe. 15 Kilo sind schon weg.

«Tapfer, tapfer» loben mehrere Medien die Sängerin, die auf Facebook ihre 174 Kilo Ausgangsgewicht ungeniert ins Licht rückte. Seit nunmehr drei Wochen dokumentiert sie ihre Fortschritte im Videoblog - und hat bisher schon 15 Kilo abgenommen, mit vernünftiger Ernährung und etwas Sport.

Die Einsicht, dass sie endlich etwas tun müsse, sei ihr gekommen, weil sie zum Singen nicht nicht mehr genug Atem gehabt habe, erklärt sie in einem Video. Schon das Stehen habe sie total erschöpft, an Tanzbewegungen sei gar nicht zu denken gewesen.

Eigentlich hätte sie es dieses Jahr gern noch einmal bei «Deutschland sucht den Superstar» versucht, sagt sie, nun verschiebe sie das aber um ein Jahr. Die Stimme sollte reichen, bekam Bachmann doch 2013 durchaus auch Lob von der «DSDS»-Jury.

Obwohl Dieter Bohlen Alines Diebstahl «meeega scheisse» fand, gab er zu, ihre Stimme sei «mehr als okay». Doch: «Visuell musst du dir aber noch den Arsch aufreissen», gab er zu bedenken. Und dabei wog Aline damals «nur» 120 Kilo.

Laurien Gschwend
veröffentlicht: 11. Dezember 2016 17:25
aktualisiert: 11. Dezember 2016 17:36
studio@radiofm1.ch