Angus Young gibt AC/DC nicht auf

Axl Rose von Guns N' Roses (l) und Angus Young von AC/DC komponieren an einem neuen AC/DC-Album. 2016 hatte Axl Rose als Stellvertreter mit Youngs Band getourt. (Archivbild)
© Keystone/AP Invision/MARK ALLAN
Sänger Brian Johnson musste aus gesundheitlichen Gründen aussteigen, Rhythmusgitarrist Malcolm Young ist 2014 gestorben - aber «Rampensau» Angus Young gibt AC/DC nicht auf. Er schreibt derzeit offenbar mit Axl Rose an neuem Material für seine Band.

Das berichtete das britische Musikportal NME. Der Frontman von Guns N' Roses war bei der vergangenen Tour (ab 2016) für Johnson eingesprungen.

Gerüchte über eine Fortsetzung der kreativen Partnerschaft bestätigte nun Angry Anderson, Sänger von Rose Tattoo, in einem Interview mit dem Portal «The Rockpit»: Angus habe ihm erzählt, er würde an einem neuen Album arbeiten. «Ich dachte, ‹cool›. Also habe ich ihn gefragt, wer nun in der Band sei. Und er sagte: ‹Axl›.»

Neben Johnson, der 1980 nach dem Tod von Bon Scott zur Gruppe kam, und Gründungsmitglied Malcolm Young sind auch Drummer Phil Rudd, der vor den Kadi musste, und Bassist Cliff Williams, immerhin von 1977 bis 2014 bei AC/DC, nicht mehr dabei. Das bisher letzte Album, «Rock Or Bust», erschien 2014.

veröffentlicht: 21. März 2018 16:31
aktualisiert: 21. März 2018 16:42