«Man muss sich selbst gern haben»

Mit dem Rauchen aufhören - ein beliebter Vorsatz für das neue Jahr. (Symbolbild)
© istock
Keine Zigaretten mehr, fünf Kilo weniger oder weniger Geld für Schuhe ausgeben. Viele überlegen sich für das neue Jahr gute Vorsätze. Doch nicht immer ist es leicht, diese auch einzuhalten.

«Jeder Mensch möchte sich entwickeln und ein Leben lang lernen. Wenn man in sich hineinhört, entdeckt man immer wieder Wünsche, die man sich selbst stellt», sagt Psychologin Brigitta Wyss aus Appenzell in der FM1-Sendung «Gott und d'Wält». Nicht immer ist es dann aber auch leicht, die Vorsätze, die man sich nimmt, einzuhalten. Damit dies gelingt, gibt die Psychologin ein paar Tipps.

«Viele Menschen mögen sich nicht»

Laut Wyss sind viele Menschen mit sich unzufrieden. «Ihnen gefällt nicht, wie sie sich verhalten, wie sie sich geben, oder wie sie aussehen.» Das gebe ihnen den Willen, sich selbst Vorsätze zu setzen, um sich zu verändern.

Barbara Wyss ist Psychologin in ihrer eigenen Praxis in Appenzell. (Bild:zVg)

Bevor man etwas an sich ändern kann, muss man sich selbst schätzen, weiss die Psychologin. «Erst dann ist es möglich, das zu verändern. Wenn man etwas an sich nicht mag, muss man es erst an sich akzeptieren. Dann kann man etwas umstellen.»

Wenn sich aussen etwas ändert, ändert man sich innen

Warum viele Menschen sich ausgerechnet an Neujahr neue Vorsätze ausdenken, begründet Brigitta Wyss mit der äusserlichen Veränderung. «Wenn ein grosser Wechsel, wie der Jahreswechsel, ein Jobwechsel oder ein Umzug bevorsteht, ist dies auch ein guter Moment, um sich innerlich zu verändern.» Ausserdem sehe man als Kind schon, dass sich Erwachsene zum Jahreswechsel Vorsätze machen. Man wachse damit auf und könne den Brauch später leicht adaptieren.

Herzenswunsch kann gut umgesetzt werden

Wünsche, die man im tiefsten Herzen trägt, können gut umgesetzt werden. «Wenn die Vorsätze aus dem Herzen kommen, wenn man Unterstützung von Familie oder Freunden kriegt und wenn sie realistisch sind, sodass man sie tatsächlich erreichen kann», erklärt Brigitta Wyss. Damit müsse man auch nicht auf das neue Jahr warten. «Ein Herzenswunsch entfacht eine solche Motivation, dass man gleich am nächsten Tag mit der Umsetzung beginnt. Hier verschwimmt auch die Grenze zwischen Vorsatz und Wunsch.»

Was sich die Psychologin selbst vorgenommen hat, hört ihr in den Beiträgen von «Gott und d'Wält».

17. Juli 2019 - 06:27

«GuW 424 Vorsätze: Teil 1».

Play
17. Juli 2019 - 06:27

«GuW 424 Vorsätze: Teil 2».

Play
Fabienne Engbers
veröffentlicht: 7. Januar 2018 07:17
aktualisiert: 7. Januar 2018 10:05