Gott und d'Wält: Familiensynode

iStock
Papst Franziskus ist für seinen unkonventionellen Führungsstil bekannt. Mit der Durchführung von Synoden möchte er die Bischöfe vermehrt in die Entscheidungsprozesse der Gesamtkirche einbeziehen. So auch bei der zweiten Familiensynode.

Warum Papst Franziskus die Familien so wichtig sind und wie Bischof Markus Büchel damit umgeht, dass die Bischöfe nur beratende Funktion haben, die Entscheidungen aber schliesslich beim Papst liegen, erzählt der St.Galler Bischof.

Benjamin Hofstetter
veröffentlicht: 15. November 2015 08:51
aktualisiert: 15. November 2015 08:52