So persönlich war das FM1-VIP-Konzert mit Nico Santos

Werbung

Quelle: FM1Today

Singer-Songwriter Nico Santos (27) hat am Mittwochabend die erste Online-Ausgabe des FM1-VIP-Konzerts gegeben. Für 15 Hörerinnen und Hörer spielte er seine Hits exklusiv aus seiner Stube.

Der Festivalsommer fällt dieses Jahr wegen der Coronakrise aus – doch das FM1-Land muss trotzdem nicht auf gute Musik verzichten. Am Mittwochabend gab der deutsche Popstar Nico Wellenbrink alias Nico Santos (27) das erste FM1-VIP-Konzert in der Online-Variante – vom Klavier in seiner Berliner Wohnung aus.

«Es war supercool»

Im Videochat konnten 15 glückliche Hörerinnen und Hörer der Stimme des Sängers lauschen und ihm ihre persönlichen Fragen stellen. «Es war supercool, vor allem für uns als Fangirls – danke für diese tolle Chance», sagen Lea und Riana, die wohl grössten Nico-Santos-Fans aus Gossau. «Ich bin immer noch so aufgeregt», schreibt Hörerin Leandra aus Egnach eine halbe Stunde nach dem Konzert.

Überglückliche Hörerinnen und Hörer: Sie durften Nico Santos live miterleben.

© FM1

Leere Wohnung

Nico Santos verriet denn auch, warum seine Wohnung, in der er die Coronazeit verbringt, so leer ist: «Ich bin seit Anfang des Jahres Single, deshalb ist es nicht mehr so voll.» Die meiste Zeit sitze er auf dem Klavierstuhl und dem Sofa. Zu haben sei er aber nicht, stellt der Singer-Songwriter («Rooftop») klar.

Familie auf dem Album

Der 27-Jährige wuchs in Mallorca auf und lebte dort mit der Familie und etlichen Haustieren. Auf seinem am 8. Mai veröffentlichen Album mit dem schlichten Namen «Nico Santos» durfte seine Familie – neben Kollegen wie Álvaro Soler und Lena Meyer-Landrut – ebenfalls mitwirken: Papi Egon gab ein Saxofonsolo in «Changed» und aus dem Lied, das Mami Lisa immer vorsang, kreierte Nico Santos den Song «Seven Days».

(lag)