Diese Schweizer Stars wollen einen Swiss Music Award

Die Nominierten des diesjährigen Swiss Music Award stehen fest: Gute Chancen, einen Betonklotz abzuräumen, haben unter anderem Loco Escrito, Loredana oder Gotthard.

Die Swiss Music Awards wird es dieses Jahr für das Publikum nur im Fernsehen geben. Die Preisverleihung Ende Februar findet via Liveübertragung statt. Nun stehen die Nominierten für die 14. Swiss Music Awards fest.

Siebter Award für Patent Ochsner

Bei den besten weiblichen Künstlern nominiert, sind Beatrice Egli, Loredana und Steff La Cheffe. Bei den Männern Bligg, Loco Escrito oder Philipp Fankhauser.

Einen Pflasterstein auf sicher haben Patent Ochsner, die mit dem Outstanding Achievement Award für ihr Lebenswerk geehrt werden. Es ist der siebte Award für die Berner Mundart-Band.

In der Kategorie Best Talent schickt das Schweizer Radio SRF 3 die Zürcher Gitarrenband Annie Taylor, die Brasilianerin Caroline Alves und den Basler Western-Musiker Sam Himself ins Rennen. In der Kategorie Best Breaking Act sind Megawatt, Pronto und der St.Galler Rapper Monet192 nominiert.

Auftritte von Kunz und Dodo

Der Sieger der Kategorie Best Hit wird live während der Show mittels Publikumsvoting ermittelt. Dort sind die Nominierten: Capital Bra & Loredana mit «Nicht verdient», Dardan & Monet192 mit «Hotel» und Loco Escrito mit «Amame». Einen Award für den besten Künstler international könnten sich Ava Max, Samra oder The Weeknd holen.

Im Rahmen der TV-Show gibt es mehrere Live-Konzerte. So werden Kunz und Dodo ihre neuen Songs präsentieren. Die Show wird auf 3+ gezeigt.

(red.)