Von der Lehrtochter zur Filialleiterin – in Gossau haben Lernende das Sagen

Quelle: FM1 Today

In Gossau gibt es die erste «Next Generation Filiale» in der Ostschweiz. Das bedeutet, dass die Migros Stadtbühlpark von zehn Lernenden geführt wird. Die Drittjahr-Lernenden schlüpfen dabei alle fünf Wochen in eine andere Rolle.

In der Migros Stadtbühlpark in Gossau haben seit zwei Wochen Lernende das Sagen. Die Idee, dass der Betrieb temporär an Lernende übergeben wird, ist zwar keine neue – hier in Gossau werden die Lernenden aber gleich für ein ganzes Jahr eine eigene Filiale führen. Damit ist es die erste und einzige Lernenden-Migros in der Ostschweiz. Mehr dazu erfährst du im Video.

Mitarbeitende als Freunde

Im Vorfeld wurden die zehn jungen Frauen und Männer in mehreren Workshops geschult. Dabei konnte sich das Team bereits kennenlernen. «Ich vergesse manchmal, dass es meine Mitarbeitenden – und nicht meine Freundinnen und Freunde sind», sagt Luisa Bajer, die Filialleiterin des Stadtbühlpark.

Projekt stösst auf reges Interesse

Seit bekannt ist, dass die Migros Stadtbühlpark von Lernenden geführt wird, besuchen nach eigenen Angaben mehr Kundinnen und Kunden den Laden. Das Feedback, das Luisa Bajer bisher bekommen hat, ist ebenfalls positiv: «Die Gäste freuen sich darauf, uns kennenzulernen und finden es eine super Sache.»

Eine Migros der nächsten Generation

Es handelt sich bei der Lernenden-Filiale um kein Pilotprojekt – geplant ist, dass langfristig Migros-Mitarbeitende in Ausbildung den Supermarkt leiten. Bereits im Herbst beginnt die Auswahl für die neuen Lernenden, die dann ab nächsten Sommer die Gossauer Filiale übernehmen werden. Immer werden es Drittjahr-Lernende sein, die auf dem Weg zur Lehrabschlussprüfung sind.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Céline Stieger
veröffentlicht: 28. August 2023 05:59
aktualisiert: 28. August 2023 07:28
studio@radiofm1.ch