Betrunkener Fahrer verursacht Selbstunfall und fährt weiter

Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere tausend Franken geschätzt.
© Kapo SG
In der Nacht auf Samstag ist es auf der Flawilerstrasse in Oberbüren zu einem Selbstunfall gekommen. Der vorerst unbekannte Fahrer entfernte sich von vom Unfallort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Später konnte der 37-Jährige betrunken angetroffen werden.

Der 37-jährige Fahrer war mit seinem Auto von Gossau in Richtung Flawil gefahren. Auf Höhe Hammerwies geriet er halbseitig ab der Fahrbahn. In der Folge knallte er in zwei Holzpfähle, einen Randleitpfosten sowie eine Geschwindigkeitstafel.

Anschliessend setzte der Mann seine Fahrt fort, ohne sich um die entstandenen Schäden zu kümmern, teilt die St.Galler Kantonspolizei am Samstagnachmittag mit.

Der 37-Jährige konnte später durch eine Patrouille betrunken angetroffen werden. Eine durchgeführte Atemprobe zeigte einen positiven Wert an. Anschliessend musste er eine Blut- und Urinprobe abgeben.

Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere tausend Franken geschätzt.

(Kapo SG/red.)

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 23. Dezember 2023 16:48
aktualisiert: 23. Dezember 2023 16:49
studio@radiofm1.ch