Autolenker (39) schaut beim Abbiegen aufs Handy und kracht in anderes Auto

Beide in den Unfall involvierten Autos mussten abgeschleppt werden.
© Stadtpolizei St.Gallen
In der Stadt St.Gallen baute am Freitagabend ein 39-jähriger Autolenker einen Unfall, da er durch sein Handy abgelenkt war und so ein Auto beim Abbiegen übersah. Beim Unfall wurde niemand verletzt.

Ein 39-jähriger Autofahrer wollte am Freitagabend, kurz vor 22.30 Uhr, von der Mövenstrasse in die Bildweiherstrasse in der Stadt St.Gallen einbiegen. Dabei schaute er gemäss der Stadtpolizei St.Gallen auf eine Navigations-App auf seinem Handy, welches er in seiner Hand hielt.

Darauf übersah der 39-Jährige einen von links kommenden 34-jährigen Autolenker, welcher auf der Bildweiherstrasse stadteinwärts unterwegs war. Die beiden Autos krachten seitlich-frontal ineinander.

Verletzt wurde niemand, es entstand jedoch Sachschaden an beiden Fahrzeugen und sie mussten abgeschleppt werden.

(red.)

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 9. Dezember 2023 09:14
aktualisiert: 9. Dezember 2023 09:14
studio@radiofm1.ch