Rihanna verschiebt nun auch ihren Tournee-Start

Rihanna muss ihre Stimmbänder schonen. Im August soll die Sängerin in Zürich auftreten (Archivbild, Rihanna 2013 im Hallenstadion in Zürich)
© /KEYSTONE/WALTER BIERI
R&B-Superstar Rihanna hat nach der Absage ihres Auftritts an der Grammy-Gala auch den Beginn ihrer Welt-Tournee verschoben. Der Tour-Start sei nun am 12. März in Jacksonville im US-Bundesstaat Florida, teilte die Sängerin am Donnerstag auf ihrer Website mit.

Ursprünglich hatte der Auftakt am 26. Februar im kalifornischen San Diego sein sollen. Enden sollte die Welt-Tournee nach bisheriger Planung am 12. August mit einem Konzert im Zürcher Letzigrund-Stadion.

Bereits am Montag hatte Rihanna ihren Auftritt an der Grammy-Verleihung in Los Angeles kurzfristig abgesagt. An der Verleihung der begehrten US-Musikpreise sollte sie eigentlich ihr Lied «Kiss It Better» singen. Doch ihr Management teilte mit, die Künstlerin sei krank und müsse auf ärztliches Anraten ihre Stimmbänder schonen.

veröffentlicht: 19. Februar 2016 09:37
aktualisiert: 19. Februar 2016 10:05