Ausgefallene Fleisch-Alternativen für deinen Grill

Ausgefallene Fleisch-Alternativen für deinen Grill
© Radio FM1
Es muss nicht immer das Steak oder die Bratwurst sein. Auf dem Grill lassen sich auch vegetarische Köstlichkeiten zaubern, welche für Gaumenfreude sorgen und deine Gäste beeindrucken! Wir haben die ausgefallensten Ideen für dich rausgesucht.

Spargeln – Der Saison-Hit auf dem Rost

«Spargel gehört in den Kochtopf» - so lautet die Meinung vieler. Das ist jedoch nicht ganz richtig. Spargel – besonders grüner Spargel – macht sich auch hervorragend auf dem Grill.

Und das geht ganz schnell und unkompliziert: Den grünen Spargel auf den Grillrost legen, 8 bis 12 Minuten lang grillieren und vor dem Servieren mit Salz und Pfeffer würzen. Weisser Spargel kann hingegen über 30 Minuten auf dem Grill benötigen.

Wer es noch etwas geschmacksintensiver mag, kann den Spargel vor dem Grillieren auch noch beliebig marinieren. Es bietet sich an, den Spargel dann auf einer dünnen Platte aus Schiefer oder Speckstein zu grillieren, damit die Marinade nicht verbrennt.

Spargeln – Der Saison-Hit auf dem Rost

© Radio FM1

Der Exot: Gegrillte Wassermelone

Ja, richtig gelesen, denn Melonen vom Grill sind ein richtiger Geheimtipp. Besonders gut eigenen sie sich als Dessert: Melonen in Tortenstücke schneiden, mit etwas Öl beträufeln und für nur 2 Minuten pro Seite auf den Grill.

Tipp: Mit etwas braunem Zucker lassen sich die Melonenscheiben super karamellisieren. Wer mag kann die Frucht auch mit Salz und Pfeffer würzen.

Nach dem Grillieren die Melonenstücke mit Glacé servieren und das Dessert ist komplett.

Der Exot: Gegrillte Wassermelone

© Radio FM1

Die vegane Alternative: Avocado mit Tomaten-Salsa

Avocado haben bisher wohl die wenigsten gegrillt – wird also höchste Zeit. Denn warm schmeckt die Frucht besonders gut.

Einfach die Avocado halbieren, Kerne entfernen und mit etwas Öl bepinseln. Mit der geschnittenen Seite auf dem Rost für ca. 5 Minuten grillieren.

In der Zwischenzeit lässt sich eine Salsa-Sauce mit Tomaten, Zwiebeln und Chili vorbereiten, mit welcher nach dem Grillieren die Avocado-Hälften befüllen lassen.

Nachos einmal anders

Für den beliebten Snack ist kein Backofen nötig. Einfach den Grill anschmeissen, Nacho-Chips in einen hitzeresistenten Behälter füllen und mit beliebigem Reibkäse bestreuen. Zwiebeln, Tomaten, Knochblauch zerkleinern, untereinander mischen und über die Nachos giessen.

Nun kann die mexikanische Spezialität bei geschlossenem Grill erhitzt werden. Sobald die Nacho-Chips etwas angebräunt sind, der Käse geschmolzen ist und die Salsa beginnt, Bläschen zu bilden, kann serviert werden.

Nachos einmal anders

© Radio FM1

Deine Lieblingspizza vom Grill

Bei dem Belegen einer Pizza gibt es fast keine Grenzen – auch bei der vegetarischen Variante. Und für das beliebte Gericht brauchst du keinen Holzofen – ein Grill reicht! Dabei spielt es keine Rolle, ob Gas-, Elektro- oder Holzkohle-Grill. Wichtig ist nur, dass dein Grill einen Deckel hat. Als Grillmeister kannst du also auch zum Pizzaiolo werden.

Dann kann es ans Pizzabacken gehen. Den Teig legst du dabei auf einen Pizza-Stein oder ein Pizza-Blech. Pizza nach Belieben belegen, Deckel zu und deine Lieblingspizza kommt schon nach wenigen Minuten knusprig aus dem Grill.

Achtung: Der ausgewallte Pizzateig wird im Grill sehr schnell knusprig. Die Temperatur im Grill lässt sich nicht ganz so einfach regulieren wie im Backofen. Mit ein wenig Übung geht das aber ohne Probleme.

veröffentlicht: 27. April 2021 04:00
aktualisiert: 26. April 2021 17:18