So schräg sind die Wünsche der FM1-Hörer

Am meisten wünschten sich die FM1-Hörer ein Apple iPhone. (Symbolbild)
© iStock
Eierbrötli, Zugmaschine oder Geld für ein Weihnachtsessen: In den letzten Wochen sind knapp 6000 Weihnachtswünsche ins FM1-Studio geflattert. Hier sind die herzigsten, kuriosesten und teuersten Wünsche unserer Hörer.

Beim Geschenke kaufen werden nicht nur unsere Nerven, sondern auch unsere Portemonnaies strapaziert. Deshalb hat FM1 zwei Wochen lang eure Weihnachtswünsche bezahlt. Jeden Tag wurden drei Wünsche gezogen und im Radio ausgerufen, wer genug schnell war, konnte seine Rechnung sorglos abgeben.

Ein Jahr lang Gratis-Eierbrötli ?

Der günstigste Wunsch kam von Jessica aus Bronschhofen, sie hat sich nämlich ein Eierbrötli im Wert von fünf Franken gewünscht. Ganze elf Mal hat sie den Wunsch eingeschickt. Tatsächlich hat Felix Unholz, Moderator der FM1 Wachmacher, den Wunsch gezogen. Doch nicht nur das, er hat den Gewinn vervielfacht. Felix wollte Jessica ein Jahr lang jeden Tag ein Eierbrötli spendieren. Jessica hat sich nicht rechtzeitig gemeldet, sonst hätte sie «Znüni» im Wert von 1300 Franken bekommen.

Güllefass und Zugmaschine?

Andere hatten deutlich teurere Wünsche: Frowin aus Wolfhalden wollte zu Weihnachten gleich vier teuere Geschenke: Er hat sich einen Scania R620 3-Achs-Zugmaschine für 300'000 Franken gewünscht. Einen Aebi 281 im Wert von 180'000 Franken, ein 120'000 Franken teuren John Deere und ein Güllefass im Wert von 100'000 stand auch auf seinem Wunschzettel. Damit belegt Frowin bei den teuersten Wünsche die Plätze 1 bis 4.

Frowin hat sich eine Zugmaschine gewünscht.
© instagram/oscaminhoes

Schuhe für 3.50 Franken ?

Jetzt wird es lustig: Stefan aus Mädris hat sich neue Arbeitsschuhe gewünscht. Das Kuriose dabei ist, dass er einen Wert von 3.50 Franken angegeben hat. Lieber Stefan: Ein Schreibfehler oder arbeitest du in Billig-Flip-Flops? Ein weiterer unterhaltsamer Wunsch ist von Manuel aus Thal gekommen, er hätte sich gerne von Comedian Chäller bekochen lassen.

«Ihr seid ja der Wahnsinn» ♥

In die Sparte emotionalste und herzigste Wünsche gehört Angela aus Landquart. Angela ist Mitglied einer Gruppe, die Menschen in Notsituationen hilft. Sie woll einer bedürftigen Familie ein schönes Weihnachtsessen organisieren. Dafür hat sie sich 250 Franken gewünscht, Felix Unholz hat den Betrag spontan verdoppelt. «Mir kommen gerade die Tränen. Ihr seid ja der Wahnsinn», freute sich Angela über ihren erfüllten Weihnachtswunsch:

Ein weiterer «herziger» Wunsch hat Lenny aus Oberriet. Er musste vor zwei Wochen ein Loch in einem Zahn flicken. Weil seine Eltern die 144 Franken Zahnarztrechnung lieber für etwas anderes ausgegeben hätten, möchte er ihnen jetzt einen Familienznacht spendieren.

Trikot vom Lieblingsspieler⚽

Die grösste Überraschung wartete auf Mara aus Arnegg. Sie hat sich ein Trikot von ihrem Lieblingsfussballer Silvan Hefti gewünscht. Leider hat sie nicht rechtzeitig ins Studio angerufen. «Zuerst habe ich die falsche Nummer eingegeben und dann ist mein Handy abgestürzt», sagt Mara. Doch der FCSG-Spieler hat die Story am Radio gehört und sich dazu entschlossen Mara zu überraschen: «Ich habe im Radio FM1 gehört, dass du nicht rechtzeitig in das Studio angerufen hast. Du hast dir ja ein FC St.Gallen Trikot von mir gewünscht und ich schenke dir das.» So ist sie doch noch zu ihrem Hefti-Trikot gekommen.

iPhone ganz oben auf der Liste?

Zum Schluss ein Blick auf die Rangliste der beliebtesten Wünsche: Zuoberst auf dem Treppchen ist das Apple iPhone, dieses wurde gleich 271 Mal auf den Zettel geschrieben. Auf Platz zwei folgt der Nintendo Switch (192), Platz drei geht an das Apple iPad (122), der Dyson Staubsauger wurde 53 Mal gewünscht und das Samsung Galaxy 44 Mal.

Krisztina Scherrer
veröffentlicht: 24. Dezember 2018 07:27
aktualisiert: 24. Dezember 2018 07:28