Up in the Sky: Die Bündner fliegen wieder

Von Noémie Bont
77 Bombay Street kommen zurück auf die Bühne.
77 Bombay Street kommen zurück auf die Bühne.© Instagram / 77bombaystreet
Das Warten hat ein Ende für die Fans von 77 Bombay Street. Nach zwei Jahren Bühnenabstinenz kehren die vier Brüder zurück auf die Bühne. Die ersten Live-Auftritte sind schon am kommenden Wochenende. Auch neue Songs sind geplant.

Up in the Sky, 47 Millionaires, Empire: Diese Hits darf man dieses Jahr wieder live geniessen. 77 Bombay Street vermissen nach zwei Jahren Pause den Kontakt zu ihrem Publikum. «2019 wird ein Live-Jahr! Wir freuen uns, wieder zusammen auf der Bühne zu stehen», verkünden sie auf Instagram.

Kleine Locations statt grosse Stages

Ein musikalisches Comeback in kleinem Rahmen soll es werden, eine «Acoustic Tour». Kleine Bühnen, enge Räume und Musik ohne elektronische Verstärkung. Auf dem Tourplan stehen bis jetzt sechs Daten. «Wir suchen dieses Jahr ganz bewusst, die Nähe zum Publikum. Wir wollen intime Konzerte liefern, spielen deshalb unplugged. Unsere Stimmen sollen mehr im Vordergrund stehen», sagt der älteste der Band, Matt Buchli, gegenüber FM1Today. Die Band spielt auf der Tour ein Best-of ihrer Songs der letzten Jahre.

Auch bei der Kleiderwahl verzichten die Bandmitglieder auf grossen Schnickschnack, wie Matt uns lachend bestätigt. «Das war eine spontane Sache. Wir waren immer schon countrymässig unterwegs und wollten den Style von Johnny Cash übernehmen. Daraus entstand das Outfit für die Tour: Schwarzes Gilet, weisses Hemd und schwarze Hose. Passt gut zu unserer Musik. »

View this post on Instagram

We went shopping 🛍😊

A post shared by 77 Bombay Street (@77bombaystreet) on

Die Vorfreude der Bündner auf die «Acoustic Tour» ist riesig. Nur in Sachen Fitness hätten sie noch Nachholbedarf, sagt Matt schmunzelnd. «Über die letzten zwei Jahre sammelte sich halt schon das eine oder andere Speckpölsterchen um die Knochen. Für die Konzerte müssen wir noch etwas fitter werden.» Das erste Konzert geben die Bündner am «LIVE is LIFE» Festival in ihrer Heimat. Sie spielen unter anderem im Güterschuppen Arosa und im Hotel Schweizerhof in Lenzerheide.

Abenteuer statt Pause

Nach zwei Jahren Pause ist die Band wieder top motiviert. 2018 standen sie zum letzten Mal im Rampenlicht. Als sie mit dem von ihnen produzierten Ski-WM-Song «Empire» für einen Swiss Music Award nominiert waren. Danach haben sich die vier Bandmitglieder Matt, Joe, Esra und Simri Buchli in unterschiedliche Abenteuer begeben.

Matt hat sein Masterstudium in Afrika abgeschlossen, als Lebensmittelwissenschaftler. «Ich bin von Dorf zu Dorf gegangen und habe mit meiner Ukulele unsere Musik gespielt und habe gemerkt: gute Musik, die ins Herz geht, geht überall. Egal ob in Afrika oder in der Schweiz.»

Esra, Joe und Simri Buchli verankerten sich während der Bühnenpause im Churer Stadtleben. Esra organisiert die traditionelle Churer Schlagerparade und führt gemeinsam mit Simri nahe Chur in Brambrüesch ein kleines Bergrestaurant die «Viva Bergbeiz». Simri führt zusätzlich ein Hostel und einen Club in der Bündner Hauptstadt.

Neuer Song geplant

Während seinen Aufenthalten in Afrika und beim Segeln widmete sich der älteste der Band dem Songwriting. Denn im Herbst werden 77 Bombay Street neue Songs aufnehmen. «Die neuen Songs werden im Frühjahr 2020 frühestens veröffentlicht. » Geprägt von den Reisen des Ältesten, würden die neuen Songs nach Meer aber auch Wüste beeinhalten, beschreibt Matt Buchli.

Das sind die bereits bekannten Tourdaten.

5.-6. April Live is Life in Arosa und Lenzerheide

4. Mai Hotel Wetterhorn

25. Mai Notte Bianca Locarno

15. August Orpundart Openair

1.September Riverside Open Air