Silbermond-Sängerin sorgt sich um Einfluss von Instagram

Die Silbermond-Frontfrau Stefanie Kloss wünscht sich für alle Mädchen, dass deren eigene Welt "vor ihrer Nase und nicht im Handy" stattfindet.
© Keystone/DPA-Zentralbild/BRITTA PEDERSEN
Silbermond-Sängerin Stefanie Kloss sorgt sich um den Einfluss, den Instagram und andere soziale Netzwerke auf das Schönheitsideal junger Menschen haben.

«Wenn die Welt schon so gewesen wäre, als ich 14 war, weiss ich nicht, ob ich daran nicht zerbrochen wäre. Weil du hast die ganze Zeit ein Schönheitsideal, das dir am Handy gezeigt wird», sagte Kloss der österreichischen Nachrichtenagentur APA in einem Interview.

Sie würde sich für alle Mädchen wünschen, dass ihre eigene Welt «vor ihrer Nase und nicht im Handy» stattfinde, so die Silbermond-Frontfrau. «Man kann sich dadurch schnell verunsichern und reinreden lassen, dass du nicht gut bist so wie du bist. Das ist die grosse Herausforderung unserer Zeit, dass jeder seinen Weg findet, damit umzugehen.»

Die Band ist mit einem eigenen Account bei Instagram vertreten. «Wir nutzen Social-Media-Kanäle, man erreicht damit in kürzester Zeit viele Leute. Aber ich bin kein Fan davon, mein Essen zu posten», erklärte Kloss.

Silbermond veröffentlichen am 15. November ihr sechstes Studioalbum «Schritte».