Andreas Gabalier geht es besser

Der an einer Lebensmittelvergiftung erkrankte Andreas Gabalier erholt sich langsam. Auf Facebook bedankt er sich bei seinen Fans für die Anteilnahme.

Als Andreas Gabalier (35) am Montag in einem Facebook-Video verkündete, dass er das Konzert in Huttwil nicht spielen könne, sprach er mit leiser und schwacher Stimme. «Es tut mir so leid für meine Schweizer-Fans, aber ich habe mir zwei üble Keime eingefangen», sagte er in dem Video (FM1Today berichtete). Der Sänger sah sichtlich angeschlagen aus und auch die Diagnose der Ärzte liess nichts Gutes erahnen. Bisher ist der Ursprung der Erkrankung noch unklar.

Nun können die Gabalier-Fans aufatmen: Der Sänger veröffentlichte am Dienstagabend erneut ein Video, in dem er Entwarnung gibt. Es ginge ihm schon viel besser und die Vergiftung sei bald überstanden:

...auf dem Weg der Besserung!Danke für all eure lieben Genesungswünsche ???

Gepostet von Andreas Gabalier am Dienstag, 13. August 2019

Im Video zeigt sich der Sänger sichtlich gerührt über die grosse Anteilnahme. «Ich musste mein Telefon auf stumm schalten, weil es nonstop geklingelt hat, danke euch allen», sagt Gabalier.

Nina Müller