Taucher wird fast von Wal verschluckt

Der deutsche Taucher hatte Glück und wurde wieder ausgespuckt.
Der deutsche Taucher hatte Glück und wurde wieder ausgespuckt.© Twitter/eyre_mella
Ein Deutscher wurde beim Tauchen in Südafrika beinahe von einem Wal verschluckt. Das Tier spuckte den Taucher wieder aus und dieser überlebte wie durch ein Wunder.

So nah kam der 51-jährige Rainer Schimpf einem Meeresbewohner wohl noch nie: Der erfahrene Tauchlehrer und Walbeobachter wurde vor der Küste von Südafrika beinahe von einem Bartenwal verspeist. Kurz bevor der Wal abtauchte, löste er den Biss und spuckte den Deutschen zurück ins Meer.

(red.)