So klingt der neue Wachmacher-Song

Thomas und Felix (mitte) mit den beiden Produzenten in London.
Thomas und Felix (mitte) mit den beiden Produzenten in London.© FM1
Anfangs Jahr wollten Felix und Aurelia von den FM1 Wachmachern von euch wissen, was ihr euch für die neue Morgenshow wünscht. Einer der vielen Inputs war ein Lied, das die Hörer noch besser in den Tag begleitet. Felix ist mit dem Gewinner des Wachmacher-Song-Castings, Thomas, für die Produktion nach London gereist und nun ist es soweit: Der Song ist fertig!

Über 300 Gesangstalente wollten die Stimme der FM1 Wachmacher werden. Thomas aus St.Gallen hat es geschafft. Gemeinsam mit Felix durfte er nach London reisen, um den Wachmacher-Song, der täglich in der Morgenshow zu hören sein wird, in einem professionellen Aufnahmestudio aufzunehmen. Der Inhalt des Songtextes besteht unter anderem aus Inputs der Hörer. Felix und Aurelia wollten wissen, welche Orte und Dinge nicht fehlen dürfen im Song. Seit Freitag geht das Lied nun über den Sender und so hört es sich an:

Für die neue Morgenshow hatten Felix und Aurelia Anfang Januar um Inputs gebeten. Eine der vielen guten Ideen der Hörer war ein Song, der den Tag in den Start noch besser macht. Felix, der früher in einem Kinderchor sang, nahm sich diesem Wunsch an. Das Ergebnis war sehr dürftig:

Felix’ Umfeld und 60 Prozent der FM1-Hörer waren sich einig; dieser Song geht gar nicht. Also wurde der Auftrag ans FM1-Land abgegeben. Gemeinsam mit Loco Escrito wurden aus 300 Gesangstalenten drei Finalisten ausgesucht. Dank der Stimmen von Jury und Voting setzte sich Thomas aus St.Gallen im Finale durch.

Als die Melodie und der Text standen, flog Felix mit Thomas nach London. In einem professionellen Studio wurde der Song aufgenommen.

«Thomas war so nervös, dass er schon am Flughafen das erste Quöllfrisch kippte», sagt Felix. Mit gut geölter Stimme ging es am nächsten Tag ins Studio, wo Thomas dann so richtig Gas gegeben hat. Er wäre nach zehn Minuten eigentlich schon fertig gewesen, eine solche Power hat der St.Galler mitgebracht.

Anschliessend wurde aber doch noch an den Details gefeilt. Mit dem Ergebnis sind das Wachmacher-Team und Thomas zufrieden. «Der Song ist rockig und er wird die Hörer definitiv wach machen», sagt Felix. Egal ob man den Song mag oder nicht, mitsingen wird am Schluss so mancher.

(nm)