«Die Anfahrt lohnt sich definitiv»

Sanfte Gitarrenklänge ertönen auf der Piazza Piccola, Pizzaduft liegt in der Luft und Kinder bestaunen das Riesenrad vor dem Lago Maggiore. Am Montagabend spielten am Moon and Stars Aloe Blacc und Christina Aguilera. Dafür sind auch viele Ostschweizer angereist.

Laura aus Lichtensteig sitzt schon zwei Stunden vor Konzertbeginn in der Schlange vor der Piazza Grande. «Ich bin mega aufgeregt, schon seit ich ein kleines Kind bin, liebe ich Christina Aguilera.» Michelle und Kristina aus Glarus stehen zwar noch nicht in der Schlange, sind aber ebenfalls wegen der US-Sängerin angereist. «Seit sie bei Burlesque mitgespielt hat, bin ich ein grosser Fan von ihr», sagt Michelle.

Piazza Piccola ist gut besucht

Doch nicht nur die Konzerte locken die Besucher nach Locarno. Auch die Foodstände und die kleine Bühne auf der Piazza Piccola haben Charme. Fabio und seine Tochter Juno werden das Konzert nicht besuchen, dafür geniessen sie den Rummel um das Moon and Stars herum. «Ich war auf dem Riesenrad! Ganz oben wurde mir ein wenig schwindelig», sagt Juno. Dort oben habe sie aber vieles gesehen, sogar den Camping-Platz, auf dem sie mit ihrem Papi campt.

Fabio und Juno sind auf dem bekannten Riesenrad in Locarno gefahren. (Bild: FM1Today/Nina Müller)

Bei der Bühne auf der Piazza Piccola hat mittlerweile eine junge Frau zu singen begonnen. Melanie und Marianne sitzen auf der Wiese und hören entspannt zu. Die beiden sind drei Stunden aus St.Gallen angereist. «Die Fahrt lohnt sich definitiv! Es ist sehr gemütlich mit den Essständen und der kleinen Konzertbühne», sagt Marianne. Das Programm am Moon and Stars sei sehr abwechslungsreich.

Das Warm-up findet auf der Piazza Piccola statt. (Bild: FM1Today/Nina Müller)

«Die Stimmung ist romantisch»

Dominic und Joëlle aus dem Prättigau hatten es da gemütlicher. Sie haben ein Ferienhaus in Locarno. Dominic ist einer der wenigen, der für Aloe Blacc angereist ist. Seine Freundin Joëlle ist klar Team Christina Aguileri


a. Was die Stimmung angeht, sind sich die beiden aber einig: «Von Jung bis Alt sind alle dabei und es harmoniert einfach. Die Stimmung ist romantisch.»

Zur Stimmung finden die Besucher alle beinahe die gleichen Worte. Es sei relaxed hier und mit den herzigen Häuschen rund um die Bühne eine einzigartige Atmosphäre. Es gebe auch nie ein Gedränge während der Konzerte. Alle Leute seien «easy drauf», sagt Jasmin aus Zürich. Sie sitzt mit ihrem Freund Philipp auf einem Liegestuhl mitten in der Menge. «Das hier ist unser Warm-up. Wir geniessen das Konzert auf der kleinen Bühne und die letzten Sonnenstrahlen. Dann folgt unser Höhepunkt: Christina Aguilera», sagt Philipp.

Im Liegestuhl lässt es sich auch in der Menge gut chillen. (Bild: FM1Today/Nina Müller)

X-Tina scheint es auch gefallen zu haben. Während des Konzertes lobte sie immer wieder das Publikum in Locarno. «Danke für alle, die heute an diesen schönen Ort gekommen sind. Ich habe hier eine unglaubliche Erfahrung mit euch gemacht», sagt Christina Aguilera in ihrer Verabschiedung kurz vor Konzertende.

Für einen Gänsehautmoment sorgte Aloe Blacc. Bevor er sein Lied «SOS» anstimmte, sprach er eine Hommage an seinen verstorbenen Kollegen Avicii aus. «Wir haben viele Stunden miteinander im Studio verbracht, um Songs zu produzieren, die der Welt Freude bringen sollen. Es ist sehr traurig, dass er nicht mehr hier ist.»

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: FM1Today

Nina Müller
veröffentlicht: 16. Juli 2019 14:40
aktualisiert: 16. Juli 2019 21:19