«Willkommen zurück» – viele Shopper im Rheinpark

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: FM1Today/Noémie Bont

Kaum öffnete der Rheinpark in St.Magrethen um 9 Uhr seine Schiebetüren, stürmten im Minutentakt Shopper das Einkaufszentrum. Viele brachten ausgeliehene Snowboards und Skis zurück oder liessen ein kaputtes Elektrogerät reparieren.

Die Wünsche gross – der Einkaufswagen noch leer – am Montag Vormittag im Rheinpark. Das änderte sich relativ schnell. «Wir sind froh, dass wir wieder shoppen gehen können», sagen zwei Mädchen und durchstöbern die Kleiderständer des H&M. Unerträglich sei die Zeit ohne Shopping zwar nicht gewesen. Trotzdem sei man jetzt froh, dass man sich mit Sommersachen ausrüsten könne. Die Anliegen der Einkäufer von jung bis alt waren zahlreich.

Run auf Sportartikel

Auffgefallen sind vor allem die Personen im Sommerlook und mit den Skis oder dem Snowboard unter den Armen. «Ich habe das Snowboard letzten Winter bei Ochsner Sport ausgeliehen. Wegen der verkürzten Wintersaison kam ich zwar nicht auf meine Kosten, aber bin froh, das Brett endlich abgeben zu können. Es lag Monate in der Wohnung rum», sagt Andreas Lindemann (19) aus Au.

Meistens gingen diese Besucher in den Sportgeschäften nicht mit leeren Händen raus, wie zum Beispiel Nevio Castrovinci aus Montlingen. «Ich habe die schulfreie Zeit genutzt, um mit meinen Freunden inlineskaten zu gehen und dabei sind sie mir kaputt gegangen.»

Andrang vor dem M-Electronics

Neben Sportgeräten waren heute auch die Elektrogeräte hoch im Kurs. Vor allem für Reparaturen standen viele Leute vor dem M-Electronics. Anders als in den anderen Geschäften fing dort ein Mitarbeiter die Kunden ab mit den Worten «Willkommen zurück – was ist ihr Anliegen?» Damit nicht zu viele Kunden in einer Abteilung standen, wurden sie vor dem Laden koordiniert.

Die anderen Läden setzten auf ein Ampelsystem. Sobald es zu viele Leute im Geschäft hatte, schalteten sie auf rot. Andere liessen ihre Kunden Eintrittskarten ziehen.

Bilanz Rheinpark: «Eine angespannte Woche»

Der Zentralleiter der Migros Rheinpark zieht am ersten Tag der zweiten Lockerungs-Etappe eine positive Bilanz. «Wir sind froh, dass wir wieder ein Stück Normalität zurück haben. Es hatte heute mehr Besucher als an einem normalen Montag im Haus», sagt Gianfranco Bennardo. Das habe man heute nicht zuletzt dem schlechten Wetter zu verdanken. «Die Woche dürfte weiter so angespannt verlaufen.»

veröffentlicht: 11. Mai 2020 18:22
aktualisiert: 11. Mai 2020 18:22