Ostschweiz
St. Gallen

Unbekannte klauen in Flumserberg Velos im Wert von 140'000 Franken

Unbekannte klauen Velos im Wert von 140'000 Franken

Quelle: TVO

Am Wochenende haben Unbekannte in einem Veloshop in Flumserberg über 20 E- und Mountain-Bikes im Wert von 140'000 Franken mitgehen lassen. Anschliessend flüchteten sie.

In der Zeit zwischen Freitagabend und Montagmorgen ist eine unbekannte Täterschaft in ein Geschäft an der Flumserbergstrasse eingebrochen. Wie die Kantonspolizei St.Gallen mitteilt, habe sie sich über eine Tür gewaltsam Zutritt in das Geschäft verschafft.

Darin stahl sie über 20 E-Bikes und Mountain-Bikes im Wert von rund 140'000 Franken. Die Polizeisprecherin Melinda Kürsteiner betont: «Bei diesen Bikes handelt es sich um neuwertige Fahrzeuge, deshalb gehen wir davon aus, dass die Täterschaft wusste, welche Bikes sie mitnehmen.» So nahmen sie gezielt die Fahrräder mit, die auch etwas mehr kosten. Zudem wurde einen Sachschaden von rund 1500 Franken verursacht.

Bikes waren für Eröffnung vorbereitet

Schlimmer als der Sachschaden ist aus Sicht der Bergbahnen der damit verbundene Mehraufwand. Denn am Pfingstwochenende startet der Teilbetrieb und auch die Eröffnung des Biketrails BlueSalamander. Dafür wurden die Bikes extra vorbereitet. Laut Mario Bislin, CEO der Bergbahnen Flumserberg, kann hier von Glück im Unglück gesprochen werden: «Glücklicherweise haben wir noch genug Fahrräder zur Verfügung. Aber trotzdem, wir müssen nun die ganze Arbeit nochmals erledigen, sprich die Bikes einstellen und rüsten.»

Bislin schaut aber bereits nach vorne: «Klar, bei jedem Einbruch hat man vor Ort ein ungutes Gefühl, jedoch bringt es nichts, wenn wir uns nun bemitleiden. Unsere Mitarbeiter sind sehr motiviert und wissen auch, dass wir die Situation nicht ändern können. Wir müssen das beste daraus machen.»

Wie viel das Fahrradgeschäft für den Schaden erhält, ist laut Bislin noch unklar: Nun komme die ganz genaue Inventur für die Versicherung und dies brauche Zeit. Er sei aber froh, dass der Betrieb am Samstag aufgenommen werden könne.

Ermittlungen laufen bereits

Die Polizeiermittlungen zeigen, dass die Täterschaft mit der Beute in unbekannte Richtung flüchtete: «Wir gehen davon aus, dass die Täterschaft sich gut auf den Einbruch vorbereitet hatte», ergänzt Kürsteiner. Denn nur so konnten sie die rund 20 Bikes vom Tatort wegbringen.

Die Kantonspolizei St.Gallen ermittelt nun mit Personenbefragungen und Spurensicherung vor Ort, um an weitere Informationen zum Einbruchdiebstahl zu kommen.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

(Kapo SG/red.)

veröffentlicht: 14. Mai 2024 12:57
aktualisiert: 14. Mai 2024 18:41
studio@radiofm1.ch