Sanierung Rorschacher Strasse: «Wir rechnen mit Verkehrsbehinderungen»

Die Rorschacher Strasse in St.Gallen wird ab nächsten Montag bis Ende August saniert.
© Zur Verfügung gestellt
Am Montag beginnt in der Stadt St.Gallen die umfangreiche Sanierung der Rorschacher Strasse. Autofahrer und Fussgänger müssen mit Verkehrsbehinderungen rechnen. Die Busse verkehren weiterhin nach Fahrplan.

Die Rorschacher Strasse, eine der Hauptverkehrsachsen in der Stadt St.Gallen, wird umfangreich saniert. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich vom 22. März bis Ende August. In dieser Zeit ist mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

Stromversorgung wird unterbrochen

Die Arbeiten starten kommenden Montag auf dem Strassenabschnitt zwischen dem Haus Nummer 33 und der Singenbergstrasse. In einem ersten Schritt werden diverse Hauptleitungen und elektrische Hausanschlüsse erneuert. Hierfür sind Tiefbauarbeiten in den südlichen Gehwegen der Rorschacher Strasse, Singenbergstrasse und Florastrasse notwendig. Die Stromversorgung kann in dieser Zeit vorübergehend unterbrochen werden, betroffene Anwohnerinnen und Anwohner werden rechtzeitig informiert.

Im Anschluss beginnt die Sanierung der Strasse und des Trottoirs. «Dort wo es nötig ist, werden der Belag und die Randabschlüsse erneuert», sagt Strasseninspektor Gerald Hutter. «Die Strassenbauarbeiten finden in sechs Etappen statt und für Leitungsquerungen werden zwei Nachtetappen benötigt.»

«Wir rechnen nicht mit Staus»

Unter anderem wegen des Baulärms könnten nicht alle Arbeiten bei Nacht stattfinden. «Es ist tagsüber mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Diese sollten sich aber in Grenzen halten», sagt Gerald Hutter. «Wir rechnen nicht mit grossen Staus. Auf der Rorschacher Strasse kommt man im Gegenverkehr gut aneinander vorbei.» Die Fussgänger- sowie Verkehrsführung werden auf den Baufortschritt abgestimmt. Je nach Bauphase müssen sowohl die Steinachstrasse als auch die Singenbergstrasse zeitweise komplett gesperrt werden. Auf der Lämmlisbrunnenstrasse wird der Verkehr einspurig geführt. Während der Sperrung der Steinachstrasse sowie der Singenbergstrasse wird der Verkehr von und zur Autobahn via Frohbergstrasse umgeleitet. Die Umleitung der Singenbergstrasse für den von der Kirche Linsenbühl kommenden Verkehr wird via die Linsenbühl- und Lämmlisbrunnenstrasse geführt.

Bushaltestellen werden verschoben

Sowohl die Busse als auch die Postautos verkehren trotz den Behinderungen fahrplanmässig. Die Bushaltestellen «Singenberg» stadteinwärts sowie die Haltestelle «Athletik Zentrum» werden je nach Bauetappe zum Teil leicht verschoben. Die Bushaltestelle «Kantonsschule» stadtauswärts muss temporär aufgehoben werden.

Die Zu- und Wegfahrten zu den Häusern und Wohnungen, welche im Baustellenbereich liegen, werden während der Bauzeit eingeschränkt oder müssen zeitweise aufgehoben werden.

(red.)