Premiere: Walenstadt bekommt eigenes Openair

Im Dorfkern von Walenstadt findet nächsten Sommer ein zweitägiges Openair statt. Zahlreiche bekannte Schweizer Bands wie Zibbz und Luca Hänni haben bereits zugesagt.

Fredy Broder, ehemaliger Veranstalter des Schlager Openairs Flumserberg, arbeitet mit seinem Sohn Marc-Robin an seiner nächsten Vision: Ein zweitägiges Musikfestival mitten im Dorfkern von Walenstadt, auf dem Rathausplatz.

Ein Festival mit Herz und Liebe

«Unsere Heimat Walenstadt fasziniert uns jeden Tag», sagt Progammleiter Marc-Robin Broder. «Seit langem geistert in unseren Köpfen die Idee eines Openairs in Walenstadt herum.» Nächsten Sommer wird sie Realität. Die Gemeinde hat die Bewilligung erteilt und die Bands sind gebucht. Am 10. und 11. Juli geht das «Kleinstadt-Openair» über die Bühne. «Wir wollen vor allem die Umgebung hervorheben und auf dem Rathausplatz eine wunderschöne Atmosphäre schaffen», sagt Marc-Robin Broder, der selbst zeitweilig als Sänger auftritt.

Auf diesem Platz sollte nächsten Sommer das Kleinstadt-Openair stattfinden.

© FM1Today

Coole Überraschungsacts geplant

Diese Atmosphäre, von der Marc-Robin im voraus schwärmt, wollen offenbar viele bekannte Künstler erleben. Neben den beiden ehemaligen Eurovisionsongcontest-Teilnehmenden Luca Hänni und Zibbz haben auch Marc Sway, Marc Amacher und The Monroes aus dem Voralberg zugesagt. «Die Musiker lieben es, Konzerte an kleinen Festivals zu geben. Diese werden mit viel Herz und Liebe gemacht», sagt Marc-Robin Broder und kündigt zudem einige Überraschungsacts an.

In den nächsten Tagen werde das weitere Programm kommuniziert. Gemäss «Sarganserländer» seien die Organisatoren mit den beiden Schweizer Künstlern Kunz und Bligg im Gespräch. Marc-Robin Broder bestätigte dies jedoch noch nicht. Die Bands werden grösstenteils von Sponsoren finanziert.

«Es ist mehr als Bratwurst und Cervelat»

Neben musikalischen Highlights wollen die Veranstalter am Walenstadter Openair auch mit kulinarischen Spezialitäten aus der Region punkten. «Wir arbeiten mit lokalen Geschäften zusammen und wollen mehr bieten als nur Bratwurst und Cervelat.»

Die Gemeinde unterstützt das Projekt

Auch die Gemeinde Walenstadt steht hinter dem Projekt des Veranstalter-Duos und sieht darin ebenfalls eine Aufwertung der Region. «So etwas hat Walenstadt noch nie erlebt», heisst es von Gemeinderatsschreiber Kevin Mollet.