Mann «parkiert» Auto auf dem Dach liegend in Garten

In der Nacht auf Samstag ist ein alkoholisierter Mann mit seinem Auto in Marbach verunfallt. Das Auto des 36-Jährigen überschlug sich und landete auf dem Dach in einem Garten.

Die Bewohner des Hauses an der Rietstrasse wurden in der Nacht auf Samstag unsanft aus dem Schlaf gerissen. «Es war wie ein Donnerschlag», sagt die Bewohnerin zu FM1Today. Zuerst habe sie gar nicht realisiert, was passiert ist. «Ich sah nur, dass unser Zaun kaputt war.»

Lenker fuhr in Betonpfosten

Ein alkoholisiert Mann fuhr mit seinem Alfa Romeo kurz vor drei Uhr von Marbach in Richtung Kriessern. Dabei fuhr er frontal in einen Betonpfosten zur Verkehrsberuhigung, meldet die Kantonspolizei St.Gallen. Durch die Kollision wurde das Auto nach links geschleudert, durchbrach den Zaun, überschlug sich und kam im Garten zum Stillstand.

Der 36-Jährige fuhr frontal in die Betonpfeiler rechts, weshalb es sein Auto nach links in den Garten schleuderte. 

© Screenshot Google Maps

«Als ich meinem Mann sagte, du, da liegt ein Auto in unserem Garten, sah ich in ungläubige Augen», sagt die Anwohnerin. Das Ehepaar fürchtete, dass sich der Fahrer schwer verletzt hatte. Als die Bewohner im Garten waren, war der Fahrer aber schon selbstständig aus seinem Auto gekrochen. «Der Autofahrer blieb bei diesem Unfall unverletzt», bestätigt die Kantonspolizei St.Gallen.

Alkoholisierter Mann muss Ausweis abgeben

Allerdings fiel eine Atemalkoholmessung positiv aus. Der 36-jährige Mann musste seinen Führerausweis deshalb auf der Stelle abgeben. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Die Bewohnerin ist vor allem froh, dass sich der Autofahrer nicht verletzt hat. «So etwas haben wir noch nie erlebt in den sieben Jahren, die wir hier wohnen, und wir wollen es auch nicht nochmal erleben.»