Ostschweiz
St. Gallen

17-Jähriger nach Fahrzeugeinbrüchen und Diebstahl in Haft

17-Jähriger nach Fahrzeugeinbrüchen und Diebstahl in Haft

Es entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken. (Symbolbild)
© Kapo SG
In Balgach hat die St.Galler Kantonspolizei einen Mann festgenommen, welcher vorgängig in Fahrzeuge eingebrochen sowie in eine Wohnung eingeschlichen sein soll. Beim mutmasslichen Täter handelt es sich um einen 17-jährigen Asylbewerber aus Marokko.

Gemäss jetzigen Erkenntnissen, begab sich eine vorerst unbekannte Täterschaft über mutmasslich unverschlossene Türen in ein Mehrfamilienhaus in einem Quartier in Balgach und dort in eine Wohnung.

Darin versuchte sie diverse Behältnisse und Räumlichkeiten. Sie stahl ein elektronisches Gerät im Wert von mehreren hundert Franken sowie einen Autoschlüssel – mit Letzterem begab sie sich zum passenden Auto und durchsuchte dieses.

Bewohner konfrontiert unbekannten Mann

Unterdessen wurde der Bewohner der Wohnung auf den unbekannten Mann aufmerksam und konfrontierte ihn beim Auto.

Nachdem der Bewohner dem unbekannten Mann den Rucksack abnehmen wollte, wurde er vom Unbekannten mit einem Messer bedroht. Anschliessend flüchtete der Täter mit einem Velo in Richtung Hauptstrasse, teilt die Kantonspolizei St.Gallen mit.

Dank einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte der mutmassliche Täter – ein 17-jähriger Marokkaner – an der Strimäderstrasse angehalten und festgenommen werden. Anlässlich der Festnahme konnte bei zwei in der Nähe parkierten Autos einen Einbruch festgestellt werden.

Beim mutmasslichen Täter der Fahrzeugeinbrüche handelt es sich ebenfalls um den 17-Jährigen. Ihm wird vorgeworfen, die Scheiben der Autos eingeschlagen und diese durchsucht zu haben. Der 17-jährige Marokkaner dürfte daraus eine Tasche sowie den Inhalt eines Portemonnaies im Wert von über hundert Franken gestohlen haben. Es entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Jugendlicher verhält sich «renitent»

Anlässlich der Festnahme wurde der 17-Jährige in einer Hafteinrichtung der Kantonspolizei St.Gallen untergebracht. Der 17-Jährige verhielt sich sehr renitent und beschädigte die Zelle, heisst es in der Mitteilung der Kantonspolizei. Er wurde gegenüber Mitarbeitenden der Kantonspolizei St.Gallen handgreiflich. Ein Mitarbeiter wurde dabei verletzt und musste medizinisch behandelt werden.

Der 17-jährige Asylbewerber aus Marokko, welcher im Kanton St.Gallen wohnhaft ist, wird bei der Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen zur Anzeige gebracht. Das Migrationsamt des Kantons St.Gallen prüft ausländerrechtliche Massnahmen.

(Kapo SG/red.)

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 17. Juni 2024 16:34
aktualisiert: 17. Juni 2024 16:34
studio@radiofm1.ch