Das Postplatz Festival ist zurück

Das Postplatz Festival lockte viele Gäste ins Appenzell.
© Tagblatt/Lia Herzer
Nach einem Jahr Unterbruch findet das Postplatz Festival in Appenzell dieses Jahr wieder statt. Mit neuem Standort und unter neuer Führung soll es zum Highlight der Region werden.

«Das Postplatz Festival ist ein traditioneller Anlass, der über 20 Jahre lang stattgefunden hat. Wenn man die Chance hat, so ein Festival weiterzuführen, sollte man diese nutzen», sagt Ralf Huber. Er und Harry Ritz sind neu für die Durchführung des Festivals verantwortlich.

Zu grosser Aufwand

Letztes Jahr fand das Festival nicht statt. Für einige Mitglieder des Organisationskommitees war der Aufwand zu gross. Niemand wusste, ob es jemals wieder einen Musik-Event inmitten von Appenzell geben würde. «Wir wollen das Postplatz Festival weiterziehen und am Leben lassen», sagt Huber.

Vom Postplatz zum Kronengartenplatz

Neu ist das Festival nicht mehr auf dem Postplatz: «Wir gehen zum Kronenplatz, dort haben wir etwas mehr Platz.» Auch das Programm wird etwas angepasst. «Am Freitag soll das ältere Publikum angesprochen werden und am Samstag die breite Masse.»

Das zweitägige Festival findet am 26. und 27. Juli statt. Nebst «Nazareth» und «Les Sauterelles» gehört «Bligg» zu den musikalischen Highlights. «Wir hoffen, dass das Festival ein positives Erlebnis für alle Gäste wird und dass die Region unsere Veranstaltung wertschätzt.»

Krisztina Scherrer
veröffentlicht: 16. Januar 2019 06:07
aktualisiert: 16. Januar 2019 06:07