Das musst du vor dem OpenAir St.Gallen wissen

Bald ist es soweit: Am Donnerstag startet das OpenAir St.Gallen. Wir haben für dich einen Zeitplan, was du bis dann noch erledigen solltest.
Montag:
Vorfreude! Noch musst du nicht viel machen. Du kannst aber nochmals alle Bilder des letzjährigen OpenAir St.Gallen durchschauen. Und das «St.Galler Tagblatt» hat einen imposanten Film aus 6600 Bilder gemacht:

Wenn du noch weiter zurück schauen willst, haben wir hier einen Rückblick auf die letzten 40 Jahre OpenAir.

Dienstag:
Passen mir die Schuhe noch? Sonst besser neue bequeme Schuhe (wetterfest!) kaufen. Dann kannst du gleich auch schon dein Bändli eintauschen und Geld drauf laden. Bei diesen Raiffeisenbanken geht das ab heute.
WhatsApp-Gruppe einrichten, damit du deine Freunde garantiert auch im Tobel findest. Dort gleich abklären, wer welche Getränke und welches Essen mitbringt. Und wer das Zelt aufbaut (oder dabei hilft).
OpenAir App installieren (Android, iOS).

Wetterbericht nochmals anschauen.

Mittwoch:

Wetterbericht wird immer wichtiger. Unbedingt Sonnenschutz und Regenschutz mitnehmen - im Sittertobel weiss man nie! Gute Schuhe und warme Kleider einpacken. Ab heute kann man auch bereits im Warteraum vor dem Eingang West (Abtwil) campieren.

Donnerstag:

Es geht los! Ab heute ist der Eingang West (Abtwil) geöffnet, über den Eingang Ost (St.Gallen) kann man das Gelände nur verlassen. Such dir einen schönen Zeltplatz im flachen Gelände, richte dich häuslich ein und stelle dich auch schon mal deinen neuen Nachbarn vor.

Freitag bis Sonntag:

Spass haben!

René Rödiger
veröffentlicht: 26. Juni 2017 10:23
aktualisiert: 26. Juni 2017 11:08