Musik

Madonna gilt in Singapur als Gefahr für die Moral von Jugendlichen

Madonna gilt in Singapur als Gefahr für die Moral von Jugendlichen

Madonna ist nichts für Jugendliche, finden die Zensurbehörden in Singapur (Archiv).
© /AP/JACQUES BRINON
Madonna tritt bei ihrem ersten und einzigen Konzert in Singapur nur vor Erwachsenen auf. Wegen «sexueller Anspielungen» während der Show hätten die Behörden das Konzert am 28. Februar für alle Fans unter 18 Jahren verboten, teilte der Organisator MediaCorp Vizpro mit.

Der südostasiatische Stadtstaat ist für seine starke gesellschaftliche Kontrolle bekannt. Ähnlich wie bei Filmen in den westlichen Industriestaaten untersuchen die Behörden dort auch Konzerte und andere Spektakel auf ihren jugendgefährdenden Inhalt.

Nach einem Bericht der Zeitung «Straits Times» werden in Madonnas «Rebel Heart»-Show insbesondere leicht bekleidete «Nonnen» bemängelt, die an Stangen in Kreuzform tanzen.

veröffentlicht: 6. Januar 2016 15:41
aktualisiert: 6. Januar 2016 15:41
studio@radiofm1.ch