Events

slowUp Bodensee

slowUp Bodensee

slowUp Bodensee
© Thurgau Tourismus
Die Ostschweiz zelebriert den Langsamverkehr!

Am Sonntag, den 25. August, ist es wieder so weit: Der slowUp Bodensee Schweiz lädt alle ein, sich mit eigener Muskelkraft fortzubewegen. Velos, Inline-Skates, Longboards und andere kreative Fortbewegungsmittel haben freie Bahn, während die 43 Kilometer lange Strecke für den motorisierten Verkehr gesperrt bleibt. Ein Highlight ist die Sportzone slowUp SPORTS in Romanshorn.

Zelebriert wird das zeitlos attraktive Rezept von slowUp: Zwanglose Mobilität aus eigener Muskelkraft auf motorfreien, gut gesicherten Strassen. Für Velofahrer, Spassmobil-Piloten und Skater gibt es viele Höhepunkte: Festwirtschaften, kulinarische Stationen und kulturelle Attraktionen sorgen für viel Abwechslung und gute Laune entlang der Strecke. Auch dieses Jahr wird der slowUp Bodensee um 10.00 Uhr in Romanshorn feierlich eröffnet.

Unterhaltung und Stärkung in den Village-Bereichen

In den Village-Bereichen in Romanshorn, Arbon und Amriswil wird für musikalische Unterhaltung gesorgt. Regionale Künstler, Musiker, Chöre und Ensembles treten auf den Open Stages auf und sorgen für gute Stimmung. Für die kulinarische Stärkung ist ebenfalls gesorgt: An diversen Stationen werden regionale, saisonale und ausgewogene Spezialitäten angeboten.

slowUp SPORTS macht halt in Romanshorn

Ein besonderes Highlight in diesem Jahr ist die Sportzone SlowUp SPORTS in Romanshorn. In Zusammenarbeit mit Decathlon entsteht eine polysportive Bewegungszone, die vielfältige sportliche Aktivitäten bietet. Besuchende können sich in verschiedenen Sportarten versuchen. Darüber hinaus gibt es ein Glücksrad mit tollen Preisen, darunter eine 500-Franken-Geschenkkarte von Decathlon. Bewegungsfreude für jedes Alter ist garantiert.

Streckenführung mit T(r)ankstellen

Auf der autofreien Route geht es entspannt zu: Man kann überall starten und enden oder Teile der Strecke mit öffentlichen Verkehrsmitteln abkürzen. Die gesamte Strecke von 43 Kilometern kann bei gemütlichem Tempo in etwa drei Stunden bewältigt werden. Es empfiehlt sich, ausreichend Trinkpausen einzulegen. Dank der Wasser-Tankstellen entlang der Strecke muss keine Flasche lange leer bleiben.

Die Strecke führt von Romanshorn über Amriswil nach Roggwil und über Horn und Arbon zurück zum Romanshorner Hafen. Sie bietet viel Abwechslung und führt abwechselnd durch idyllische Naturschauplätze am See, durch Wiesen und Obsthaine und verschiedene Dörfer und Weiler der Region. Alles komplett frei von motorisiertem Verkehr.

Kulturelle Boxenstopps entlang der Strecke

Beim slowUp lohnt es sich, etwas mehr Zeit für Zwischenstopps einzuplanen. Das interaktive Museum MoMö ist direkt an der Strecke beheimatet und bietet interessante Einblicke in die Welt des Apfels. Auch in Arbon und Romanshorn gibt es Sehenswürdigkeiten zu entdecken; wie das Schloss Arbon, das Saurer Museum und die Eisenbahn-Erlebniswelt Locorama.

Veranstaltungsdetails im Überblick:

  • Datum: 25. August 2024
  • Zeit: 10:00 – 17:00 Uhr
  • Strecke: 43 Kilometer autofreie Strassen entlang des Bodensees
  • Start-/Zielpunkt: Verschiedene Einstiegspunkte entlang der Strecke
  • Village-Bereiche: Romanshorn, Arbon und Amriswil
  • Highlight: slowUp SPORTS in Romanshorn

Alle Infos rund um den slowUp gibt es unter slowup.ch

veröffentlicht: 25. Juni 2024 10:30
aktualisiert: 25. Juni 2024 10:40
studio@radiofm1.ch