Dieser Ikea-Podcast ist zum Einschlafen

Der Podcast hört sich im Ikea-Bett vielleicht noch besser an.
Der Podcast hört sich im Ikea-Bett vielleicht noch besser an.© Keystone
Askholmen, Hommelvik oder Lillhöjden: Die Bezeichnungen der Ikea-Artikel klingen nicht nur lustig, sie sollen neu auch beim Einschlafen helfen.

Ein milliardenschwerer multinationaler Konzern liest einfach nur seinen eigenen Katalog vor – und die Leute hören es sich sogar an. Geniale Idee, Ikea. Das funktioniert allerdings nur, weil der australische Ableger des schwedischen Möbelhauses eine grosse Portion Selbstironie beweist.

Offenbar wirken die Namen der verschiedenen Ikea-Produkte so beruhigend (oder langweilig?), dass sie rasches Einschlafen fördern. Ikea Australien veröffentliche deshalb vor kurzem einen Einschlaf-Podcast. In diesem liest wahlweise ein schwedischer Muttersprachler oder eine schwedische Muttersprachlerin den Katalog von Ikea Australien vor. Untermalt wird das Ganze von verträumter Musik.

Nach etwas mehr als drei Minuten geht es los mit der schwedischen Einrichtungs-Symphonie. Ob die beruhigende Wirkung mit der archaischen Natur der schwedischen Sprache oder doch mit den sphärischen Hintergrundgeräuschen zusammenhängt, ist uns auch nicht ganz klar. Wahrscheinlich ist es die Kombination. Was ab und zu vom friedlichen Einschlafen abhält, sind die eigenen Lacher. Dafür klingen Moorjüüün, Roonöörp Püülerviiva und Björsknös (frei nach Gehör) einfach zu lustig.

Auch uns von FM1Today liegt der gesunde Schlaf unserer Leser am Herzen. Wir wünschen gute Nacht zu unseren eigenen Podcast-Variationen.

(thc)