Auf ein Lied mit Max Giesinger

Von Celia Rogg
Max Giesinger singt mit zwei Gewinnerinnen «80 Millionen».
Max Giesinger singt mit zwei Gewinnerinnen «80 Millionen».© FM1/Celia Rogg
Am Donnerstagabend war es soweit: Radio FM1 hat Popstar Max Giesinger ins FM1-Land geholt und es hat sich angefühlt, als hätte er gleich mit allen Besuchern Freundschaft geschlossen.

Einen solch entspannten und unkomplizierten Popstar hatten wir noch nie an einem FM1-VIP-Konzert. Max Giesinger trifft bereits eine halbe Stunde früher im BBC Gossau ein als geplant und klimpert nach dem Soundcheck deshalb noch etwas weiter auf seinem Klavier. Nachdem er einige Songs von Tom Odell gegoogelt und versucht hat, nachzuspielen, entscheidet er kurzerhand: «Das ist ein cooler Song. Ich denke, ich spiele ihn heute Abend.»

Schöne Toiletten

Um 17.30 Uhr schwärmen die 100 Gewinner der VIP-Tickets ins BBC Gossau. Die Bude ist bereits gefüllt von Fans, als Max durch die Menge spaziert, einige Besucher begrüsst, um kurz auf der Toilette zu verschwinden. Die Besucher, denen er gerade über den Weg gelaufen ist, gucken sich zuerst etwas baff und dann kichernd an. Etwas später hört man grossen Applaus, Max Giesinger betritt die Bühne, wirft sich den Gitarrengurt über den Kopf, lacht und sagt: «Grüezi», mit einem etwas sehr übertrieben betonten «r». «Hat sich das gut angehört? Ich versuche, mich anzupassen», meint der deutsche Sänger. Bevor er zu spielen beginnt, fügt er an: «Ihr habt hier übrigens die schönsten Toiletten, die ich je gesehen habe.» Gelächter macht sich breit im Raum.

Wunschkonzert und eine Überraschung

Während Max Giesinger seine Hits «Legenden» und «Wenn sie tanzt» auf Gitarre und Klavier spielt, wird fleissig mitgesungen und geklatscht. Auch den zuvor ausprobierten Tom-Odell-Song packt er aus und überrascht damit alle Besucher. Anschliessend eröffnet er das Wunschkonzert und versucht, die Lieblingssongs der Besucher vorzutragen. Aber das ist noch nicht alles: Während er den Song «80 Millionen» performt, holt er zwei Mädels auf die Bühne und bittet sie, mit ihm zu singen.

Begeisterte Gewinner

Nach dem Konzert sind viele glückliche Gesichter im BBC zu sehen. «Es war mega cool! Vor allem, weil wir am Schluss noch auf die Bühne durften», schwärmen die beiden Mädchen. Ein weiterer Besucher fügt an: «Er ist kein typischer Star, wie man ihn sich vorstellt. Er ist sehr volksnah.» Auch Max Giesinger ist begeistert: «Ich mag es, in so einem kleinen Rahmen zu spielen. Du kannst mit jedem Augenkontakt haben, das ist was Schönes.»